Verhaltenstherapie

Kleine Veränderungen im Denken sind oft der erste Schritt zu seelischem Wohlbefinden und Anstoß weitreichender Entwicklungsprozesse. Das ist nur ein Aspekt von vielen, der mich an der Verhaltenstherapie begeistert. 

Grundmodell der Verhaltenstherapie

Psychische und psychosomatische Störungen werden unter bestimmten Bedingungen gelernt, können aber unter anderen, heilsamen Bedingungen wieder verlernt werden. 

"I never lose. I either win or learn."

Nelson Mandela

Wirksamkeit wissenschaftlich belegt

Die Verhaltenstherapie hat sich in zahlreichen Studien als hochwirksame Behandlungsform erwiesen. Bei vielen psychischen Störungen gilt sie als psychotherapeutische Methode der ersten Wahl. 

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse werden auf ihren konkreten Nutzen für Klient*innen überprüft und gegebenenfalls in das bestehende Repertoire aufgenommen. Sie profitieren somit von einer über Jahrzehnte gewachsenen, breiten Methodenvielfalt am aktuellen Stand der Forschung.

Personalisierte Psychotherapie

Individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten, arbeitet die Verhaltenstherapie sowohl direkt an den Symptomen als auch an deren Entstehungsbedingungen. Biographische Hintergründe können relevant werden, um zu verstehen, wie Probleme entstanden sind und Bewältigungsstrategien für die Zukunft zu entwickeln.  

Um den maximalen Therapieerfolg zu erzielen, sind die Einsichten, die in der Therapiestunde gewonnen werden, nicht ausreichend. Daher bedient sich die Verhaltenstherapie - immer in Absprache mit den Klient*innen - zahlreicher Methoden und Übungen, in denen das "Gelernte" erprobt bzw. gefestigt werden kann. 

Die Verhaltenstherapie eignet sich unter anderem für folgende Störungsbilder und Lebenssituationen: 

Angst- und Panikstörungen
Zwangsstörungen
Affektive Störungen (Depression, Bipolare Störung)
Suchterkrankungen
Persönlichkeitsstörungen
Psychosen
Essstörungen
Schlafstörungen
Long-/Post-COVID-Syndrom
Posttraumatische Belastungsstörungen
Probleme in der Beziehung / Familie
Umgang mit belastenden Lebensereignissen
Trauerprozesse

 

Praxis für Psychotherapie - Mag. Anna Egger
Psychotherapeutin - Verhaltenstherapie
(in Ausbildung unter Supervision) 


Auerspergstraße 7/T24 - 1080 Wien
psychotherapie(at)praxis-egger.com
+43 (0)650 / 4160167